Der Sommer steht vor der Tür und das bedeutet (wenn wir Glück haben) wird unser Haar vermehrt Strapazen ausgesetzt durch Sonne, Meer-, Chlorwasser und Co. Trockene Spitzen sind also vorprogrammiert!

Zudem wird mein Haar im Sommer, schizophrener Weise, am Ansatz schneller fettig! Häufigeres Waschen ist die Folge und dadurch ist es dann wirklich vorbei mit gesund aussehendes, glänzendes Haar. Shampoo und Haarbalsam reichen in diesen Monaten für meine langen Zotteln einfach nicht aus, deshalb habe ich (wirklich ewig) nach dem richtigen Produkt gesucht, um mein Haar bei stärkerer Belastung besser pflegen zu können.

Über die Jahre habe ich verschiedene Haarkuren und Packungen ausprobiert, diese haben entweder mein Haar beschwert, oder kaum einen Unterschied bewirkt. Danach habe ich sogenannte ‘Leave-In Conditioners’ ausprobiert, also Haarbalsame die man nach der Haarwäsche ins Handtuch-getrocknete, oder gar ins trockene Haar gibt und nicht mehr auswäscht. Tja, auch hier haben die meisten Produkte mein Haar eher fettig als gepflegt hinterlassen, oder sie fühlten sich hinterher wie beschichtet an. Ich bekam nie das Gefühl, dass mein Haar von diesen Produkten tatsächlich gepflegt wird.

Aber dann fand ich Milk Shake Conditioning Whipped Cream. Es sieht aus wie Schlagsahne und riecht wie ein Vanille Milkshake, es ist aber ein Leave In Conditioner. Eine ganz kleine Menge, in den feuchten Haarspitzen eingearbeitet reicht aus um sie längerfristig zu pflegen. Das Produkt sitzt nicht einfach auf der Haaroberfläche herum, sondern es stärkt das Haar mit Milchproteinen, und schützt vor UV Strahlen mit Vitamin E.

Nach dem Fönen fühlen sich meine trockenen Spitzen viel seidiger an. Was mir besonders gefällt: es ist kein Spray! Es landet also nicht überall auf dem Boden, auf der Kommode, auf meinem nichts-ahnenden Hund. Nein, ich kann es ganz gezielt dort auftragen wo es mein Haar gerade braucht und es wird nichts verschwendet, was wiederum bedeutet, dass eine Dose für den ganzen Sommer ausreicht.

Ich benütze diese leckere Whipped Cream bereits seit ein paar Jahren und habe bis heute keine bessere Leave-In Conditioner gefunden. Ein Problem bringt dieses Produkt aber leider mit sich – das Zeug riecht so gut! Warum das ein Problem ist? Na ja, ich habe mich mehrmals dabei erwischt wie ich in der Öffentlichkeit genüsslich an einem Haarstrand, zwischen Nase und Oberlippe gepresst, herumschnuppere. Dies erntet seltsame Blicke von Passanten ist daher zu vermeiden. Ihr wurdet gewarnt!

 

 

Habt ihr auch ein Lieblings-Produkt? Ich bin immer auf der Suche nach etwas Neues, und würde sehr gerne von euch hören. Hinterlasst eure Vorschläge einfach unten bei den Kommentaren. Danke!

 

 

 

Comments

comments